Um unser Webangebot zu verbessern und die Nutzung für Sie so optimal wie möglich zu gestalten, verwenden wir auf den Websites unserer Unternehmensgruppe Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

5-Punkte-Programm

MIT KLAREN REGELN UND PRÄVENTIVEN MASSNAHMEN KANN PROBLEMATISCHES GLÜCKSSPIELVERHALTEN OFTMALS BEREITS VOR SEINER ENTSTEHUNG VERMIEDEN WERDEN

Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse über problematisches Glücksspielverhalten ein eigenes Responsible Gaming 5-Punkte-Programm entwickelt und umgesetzt.

1
SCHUTZ DER SPIELTEILNEHMERINNEN

Damit Glücksspiel ein Vergnügen bleibt, verpflichten sich die Unternehmen der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe zur Sicherstellung der Einhaltung der Teilnahme-bedingungen, zum aktiven Informieren der SpielteilnehmerInnen, zur Berücksichtigung spielerschutzrelevanter Aspekte bei der Entwicklung neuer Spiele und Spieldesigns sowie zur freiwilligen Selbstbeschränkung. Jedes neue Produkt und jeder neue Dienst werden vor Markteinführung hinsichtlich deren Auswirkungen auf vulnerable Gruppen geprüft. Details zu den einzelnen Spielerschutzmaßnahmen finden Sie hier.

2
REGELMÄSSIGE UND NACHHALTIGE SCHULUNGEN

Zu den zentralen Maßnahmen gehört auch die Erarbeitung und Durchführung von Schulungsprogrammen.

Leitende Angestellte und MitarbeiterInnen mit direktem Kundenkontakt werden jährlich im Rahmen von besonders dafür konzipierten Weiter-bildungsveranstaltungen und Workshops von in- und ausländischen ExpertInnen geschult. Weiters haben alle MitarbeiterInnen der Unternehmensgruppe eine verpflichtende Online-Grundschulung zum Thema Responsible Gaming zu absolvieren.

Eine Zulassung neuer VertriebspartnerInnen ist nur nach erfolgreicher Teilnahme an der Responsible Gaming-Schulung der Österreichischen Lotterien möglich. Zusätzlich werden alle VertriebspartnerInnen mindestens einmal jährlich vom Außendienst zu Spielerschutzthemen geschult.

Seit 2004 organisiert unsere Unternehmensgruppe jährlich eine mehrtägige Veranstaltung – die Konferenz der Responsible Gaming Academy (RGA) – zum Thema Spielerschutz für leitende MitarbeiterInnen. Auf dem Programm stehen einerseits die Präsentation neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse auf den Gebieten Glücksspielabhängigkeit und Prävention sowie der Erfahrungsaustausch über Best-Practice-Beispiele. Dazu werden in- und ausländische ExpertInnen aus den Fachgebieten Psychiatrie, Psychologie, Sozialwissenschaften und VertreterInnen von Regulierungsbehörden sowie unabhängigen Organisationen eingeladen.

3
VERANTWORTUNGSVOLLE WERBUNG

Ziel ist es, Informationen bereitzustellen und nicht, das Bedürfnis zu spielen übermäßig zu stimulieren. Zu diesem Zweck wurde ein freiwilliger „Code of Conduct Responsible Advertising“ in unserer Unternehmens-gruppe implementiert. Er umfasst elf Punkte und stellt sicher, dass sich Werbe- und Verkaufsaktivitäten an strengen Richtlinien orientieren und sich insbesondere nicht an Personen richten, die in Bezug auf problematisches Spielverhalten gefährdeten Gruppen angehören.

Die Unternehmen der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe haben sich bereits in der Vergangenheit bei der Gestaltung ihrer Werbeaktivitäten freiwillig an strengen Richtlinien orientiert und nehmen ihre Aufgabe zur Förderung der Gambling literacy sehr ernst. Darunter versteht man die Entwicklung der Fähigkeit des Einzelnen zum kontrollierten Umgang mit verschiedenen Formen des Glücksspiels und die Entwicklung einer geeigneten Form der Zielgruppenansprache.

4
FORSCHUNGSFÖRDERUNG UND KOOPERATION MIT BERATUNGS UND BEHANDLUNGSEINRICHTUNGEN

Die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe vergibt Aufträge an renommierte Institutionen und Forschungs-einrichtungen zur Durchführung von wissenschaftlichen Studien zu Fragestellungen des Responsible Gaming. Dieses internationale Netzwerk von ExpertInnen und Instituten, die sich der Glücksspiel-forschung widmen, steht permanent mit der Unternehmensgruppe im Wissens- und Erfahrungsaustausch. Die publizierten Studien bieten die Grundlage für wirkungsvolle präventive Maßnahmen gegen mögliches problematisches Glücksspielverhalten.

Unabhängig davon bestehen seit Jahren eine enge Zusammenarbeit und ein reger Informationsaustausch mit einschlägigen Beratungs- und Behandlungseinrichtungen.

5
QUALITÄTSSICHERUNG DER INHALTE UND PROZESSE

Aufgrund der Verschiedenheit der angebotenen Produkte und Dienstleistungen wurden in den einzelnen Unternehmen der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe jeweils eigenständige Prozesse im Qualitätsmanagement des aktiven Verbraucherschutzes eingeführt. Diese Prozesse und Maßnahmen werden von unabhängigen Instituten regelmäßig überprüft und nach internationalen Richtlinien zertifiziert.

PROFIL DER GRUPPE

UNSER ZIEL IST ES, PROBLEMATISCHEM GLÜCKSSPIEL ENTGEGENZUWIRKEN.

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit dem Produkt Glücksspiel ist in der Tradition unserer Unternehmensgruppe fest verankert. Unsere Geschäftstätigkeit ist in allen Bereichen vom Leitbild des Responsible Gaming geprägt:

  1. Wir bekennen uns dazu, Responsible Gaming-Maßnahmen auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu entwickeln, zu evaluieren und zu implementieren.
  2. Alle MitarbeiterInnen, die Kontakt mit unseren SpielteilnehmerInnen haben, verfügen über ausreichende Kenntnis zur Thematik problematischen Glücksspiels, wissen über Beratungs- und Behandlungsangebote Bescheid und können so dem betroffenen Gast/Kunden im Bedarfsfall weiterhelfen.
  3. Wir bekennen uns dazu, regelmäßige Responsible Gaming-Schulungen für unsere MitarbeiterInnen und VertriebspartnerInnen anzubieten und unter Einbeziehung von ExpertInnen durchzuführen.
  4. Wir sind Mitglied in internationalen Organisationen und Fachverbänden, die unsere Responsible Gaming-Prinzipien teilen, fördern und weiterentwickeln (European Casino Association, European Lotteries, World Lottery Association).
  5. Wir unterstützen seit Jahren verschiedene Einrichtungen, die sich mit der Beratung und Behandlung im Zusammenhang mit pathologischem Glücksspiel beschäftigen.
  6. Wir stellen Informationen an SpielteilnehmerInnen in leicht zugänglicher Weise zur Verfügung. Dies soll dazu beitragen, einen verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspielprodukten zu fördern.